Der ehrenamtliche Vorstand von Hilfe für Akwa e.V. besteht aus vier gewählten Mitglieder. 

Jürgen
Heuser

Vorsitzender

Durch mein Engagement in der Pfarrgemeinde Sankt Maria von der Immerwährenden Hilfe in Windecken habe ich die Spendensammlung für den Bau der Krankenstation miterlebt.

Ich möchte dazu beitragen, dass aus einem einmaligen Projekt eine nachhaltige Hilfe entsteht.

Mail: heuser@akwahilfe.de

Dr. Ifeanyi Emejulu

Stellv. Vorsitzender

Als Initiator und Mitbegründer des Fördervereins Hilfe für Akwa e. V. schätze ich die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Vorstand und den Mitgliedern. Ich freue mich, dass sich Menschen für den Verein und mein Dorf einbringen.

Die konkrete Projektarbeit und Koordination zwischen Förderverein und den Maßnahmen vor Ort in Akwa haben mir gezeigt, dass Kenntnisse über beide Kulturkreise essenziell sind. Deshalb habe ich mich entschieden mich für das Amt des 2. Vorsitzenden zur Verfügung zu stellen und als interkulturelles Bindeglied die Kommunikation und Kooperation zwischen beiden Kulturen zu vertiefen und zu verbessern.

Mail: emejulu@akwahilfe.de

Lukas Jozefaciuk

Kassenwart

Als ich das erste Mal Pfarrer Dr. Emejulu kennenlernen durfte, merkte ich sofort seine Austrahlung, Aura und Hilfsbereitschaft. Dass wir im Kollektiv für Akwa in Nigeria helfen können, macht tagtäglich Spaß und gibt einen unendlich großen Mehrwert wieder, sodass ich jeden Menschen nur dazu motivieren kann, denn letzten Endes wurde der Mensch von Gott erschaffen um Anderen helfen zu können.

„Nur Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“ (Albert Schweizer).

„Hilfsbereitschaft kann nicht durch Erlässe hergestellt werden. Sie muss in den Herzen der Menschen entstehen.“ (Sigmund Widmer)

Mail: jozefaciuk@akwahilfe.de

Hildegard Bauer

Schriftführerin

Durch freundschaftliche Kontakte wurde ich 2016 auf das Hilfsprojekt „Krankenstation in Akwa“ aufmerksam und ich war beeindruckt von dem Engagement, dank dessen in kurzer Zeit der Bau finanziert und erstellt werden konnte. 2018 hatte ich das Glück, bei der Einweihung in Akwa dabei zu sein. Viele persönliche Beziehungen mit Menschen aus Akwa und Umgebung sind bei der Nigeriareise entstanden. Gleichzeitig war klar: Dieses wichtige Hilfsprojekt muss weiterhin fortlaufend unterstützt werden. Bei der Gründung des Vereins Hilfe für Akwa e.V. habe ich mich deshalb gerne bereit erklärt, im Vorstand mitzuarbeiten.

Mail: bauer@akwahilfe.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner